Mach ruhig mal eine Pause

Hallo ihr Lieben,

wie einige von euch vielleicht bemerkt habe hatte ich eine Woche, in der mal kein Beitrag online kam. Das kam schon lange nicht mehr vor, doch in der nächsten Zeit kann es vor kommen, dass ab und an mal nichts online kommen wird.
Das liegt ganz einfach daran, dass ich mich zur Zeit auf viele Sachen gleichzeitig konzentrieren muss. Einige dieser Dinge sind sehr wichtig für meine weitere Zukunft, daher gehen die nun einmal vor. (Dazu dann mehr in meinem Talk Beitrag)

Jeder Blogger, der Vollzeit arbeitet oder zur Schule/ Uni geht versteht das sicher gut, dass manchmal einfach keine Zeit bleibt um seinem Hobby nachzugehen.

Manchmal ist so eine kurze Pause einfach angebracht und gut für die Produktivität 😀
Denn wer kennt es denn nicht von euch, dass man mal ein kreatives Loch hat und alles was man beginnt zu schreiben total daneben klingt? Dann ist eine kleine Pause auch mal sehr gut!

Wir haben ja schließlich alle auch noch ein anderes Leben, in dem es sich nicht ums Bloggen dreht und auch die Kontakte da müssen schließlich gepflegt werden.

Einen Beitrag den ich euch hierzu ans Herz legen kann ist der 8 Gründe für eine Blogpause von Jule. Einige von euch kennen sie bestimmt schon. Sie ist nicht nur eine tolle Bloggerin sondern auch schon seit meiner Schulzeit eine gute Freundin für mich 😀

xoxo Karo

Das könnte dich auch interessieren

5 Kommentare

  1. Eine kleine Pause kann manchmal wirklich Wunder bewirken – vor allem, wenn man den Blog als Hobby hat! Deinen verlinkten Beitrag habe ich mir gleich mal angeschaut – TOP!

    Alles Liebe, deine Neele ♥

  2. Das stimmt wohl – eine Pause ist immer wichtig und der Blog sollte einen nicht stressen. Er ist ja eigentlich als Hobby gedacht und so sollte er auch gehandhabt werden (außer man verdient halt sein Brot damit :b)

    1. Das sehe ich auch so. Ich habe aber teilweise trotzdem noch das Gefühl, dass man sich als „Hobby“-Blogger rechtfertigen muss, warum an dem Tag/ in der Woche nichts online gestellt wurde.

  3. Ich finde es interessant wie dieses Thema Jahr für Jahr aufgegriffen wird 🙂
    Ich habe darüber bereits vor 2-3 Jahren gebloggt und da war Bloggen noch gar nicht so bekannt.

    Lieben Gruß ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.