Tipps zum Verkaufen

Hallo ihr Lieben,

ich hatte euch ja schon gezeigt wie ich meine Sachen so ausmiste um frischen Wind in die Wohnung zu bringen. (Hier noch einmal der Beitrag.) Da mein Freund jetzt wieder zurück nach Berlin gezogen ist, nachdem wir jetzt ein halbes Jahr eine Fernbeziehung geführt haben, hat sich so viel bei uns in der Wohung verändert!
Er hat einige neue Sachen mit nach Berlin gebracht, welche jetzt Platz in unserer Wohnung bekommen mussten. Wenn ich nicht ausgemistet hätte bzw. wir es dann zusammen gemacht hätten, hätte das alles niemals gepasst!

1462116102918
Er hat beispielsweise sein Bett, was er in Bayern gekauft hatte, mit nach oben gebracht. Ich habe mich von meinem Bett getrennt und es an einen Freund für einen kleinen Abschlag verkauft.

Solche großen Sachen versuche ich dann immer eher im Freundes- oder Familienkreis unterzubekommen, als das ich sie versuche im Internet zu verkaufen. (Aber natürlich besteht die Möglichkeit auch. Das kann man zum Beispiel auf Seiten wie eBay oder shpock machen.)

Doch meine Kleidung, Schmuck, Bücher, Dvds, Blu-Rays und anderer Kram landet dann schon eher mal auf diversen Plattformen zum Verkauf.

Früher habe ich dafür immer Kleiderkreisel genutzt. Doch die habe, wie viele von euch sicher schon wissen, eine Verkaufsgebühr eingeführt, deshalb habe ich zwar mein Profil noch aber stelle nichts mehr ein. Das Selbe gilt für Mamikreisel. Leider.
Nachdem das Bezahlsystem eingeführt wurde, wurde ich dann auf Kleiderkorb gebracht. Ich liebe diese Seite! Sie ist super übersichtlich und man kann neben Kleidung auch das ganze andere Zeug im Flohmarktbereich einstellen.
Zusätzlich habe ich auch noch spock und Mädchenflohmarkt, wo ich meine Sachen verkaufe.

Dann gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit auf den Flohmarkt zu gehen. Auch das werde ich demnächst tun. Vorher mache ich noch einmal einige Preissenkungen auf den Plattformen, damit ich einfach noch so viel wie möglich loswerde.

Beim Verkaufen ist auch das Präsentieren super wichtig, denn wer möchte denn etwas kaufen, wenn das Teil total zerknittert oder einfach viel zu dunkel fotografiert wird?

P1010384
Ich schüttel die Sachen dazu immer aus, hänge sie auf einen Kleiderbügel und dann an einen Harken über einer weißen Tür. Da probiere ich dann verschiedene EInstellungen aus, damit das Bild nicht zu dunkel wird. Anschließend fotografiere ich dann noch die Details genauer und schon kann ich sie auf eine der Plattformen online stellen.

P1010385 P1010386

Dazu muss man sich dann natürlich noch einen angemessenen Preis überlegen. Dazu schaue ich immer, wie lange ich das Teil schon habe, wie oft ich es getragen habe und evtl. noch wie viel es gekostet hat.
Ich habe mir, damit ich den Überblick nicht verliere eine Liste gemacht, in die ich eintrage, was es für ein Teil ist, woher es ist, welche Größe es hat, für welchen Preis ich es verkaufen möchte und für welchen Preis ich es höchstens verkaufen möchte.
Sobald ich dann ein Teil verkauft habe, streiche ich es auf der Liste durch und ich weiß dann genau was ich noch habe und was nicht. (Denn es kann vorkommen, dass man die Teile nicht sofort von der Plattform nimmt. Ich spreche aus Erfahrung!)

Wie macht ihr das so? Verkauft ihr eure Sachen überhaupt? Wo verkauft ihr sie? Habt ihr noch weitere Tipps?

xoxo Karo

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.