Bedroom Makeover

Nachdem ich euch jetzt schon meine beiden DIYs gezeigt habe und euch so schon einen kleinen Einblick gegeben habe, möchte ich euch jetzt aber doch das fertige Projekt zeigen.

Heute geht es um unser Schlafzimmer.

Einmal vorweg genommen, ich bin kein Mensch, der ewig mit einem Zimmer zufrieden ist. Mit unserer gemeinsamen Wohnung ist es auf jeden Fall besser geworden, da ich es ja alles alleine entscheiden durfte. Wir haben bis jetzt nur das Arbeitszimmer und das Schlafzimmer (abgesehen von diesem Mal) einmal umgeräumt. Doch eigentlich bin ich zufrieden.

Ich habe an sich auch nur Dekoration umgeräumt bzw. verändert. Die Möbel habe ich nicht umgestellt, da ich so richtig zufrieden bin.

Ich zeige euch jetzt immer einmal die Vorher-Bilder und dann erkläre ich euch, wie ich was verändert habe.
Kleine Vorwarnung, da ich einige Sachen habe, die ich verkaufen/ verschenken möchte, haben wir viele Boxen und Tüten mit eben den Sachen im Schlafzimmer zu stehen, damit ich da auch schnell ran komme.

Ich habe mich zuerst um die Ecke hinter der Tür und hinter bzw. unter dem Stuhl gekümmert.

Vorher sah es also so aus:

Hier habe ich einfach etwas aufgeräumt, aussortiert und umgestellt, so gut es ging. Und das sah dann so aus:


Dann ging es weiter mit der Kommode. Dabei habe ich mich wie gesagt nur um das Äußere gekümmert. Das Innere kommt dann noch 😉


(Die Fotos sind auch vor dem Umräumen der Bereiche, die ich euch jetzt schon gezeigt habe, entstanden.)

Dazu habe ich dann mal alles von der Kommode genommen und sie abgewischt. Dann habe ich einen Platz für die Sachen gesucht, die meiner Meinung nach nichts darauf zu suchen haben und besser in einem Schrank oder Regal verstaut sind.

Danach ging es dann wieder ans dekorieren. Und so sah es dann auf und neben der aufgeräumten Kommode aus:

Auch das Bild kennt ihr schon aus einem meiner oben erwähnten DIYs.

Über dem Bett hing noch ein großer Bilderrahmen mit Bildern von mir und meinem Freund, den ich aber für die Bilder schon abgenommen hatte.

Dann haben wir das Bild, was wir bei Ikea gekauft haben an die Wand gebracht. Dazu musste ich erstmal die vorhandene Schraube rausdrehen und mein Freund hat dann zwei neue Löcher gebohrt und dann hing es auch schon.

Die Lichterkette, die vorher auf dem Headboard von meinem Bett lag habe ich dann um das Bild gelegt, damit es ein bisschen indirektes Licht bekommt.

Zwischendurch habe ich dann noch meinen Nachttisch aufgeräumt und kurz umdekoriert.

Auch meinen Büchern ging es an den Kragen.

Ich habe auch hier das Regal leergeräumt und dann sauber gemacht.

Hier seht ihr einmal die Bücher, die in den Keller kommen (links) und die, die ich als eine Art Coffee Table Book nehmen werden (rechts).

Und hier, die Bücher die ich verkaufen werde oder es zumindest probiere xD

Den Rest habe ich dann wieder auf das Regal sortiert.

Dann fehlte nur noch der Fernseh-Bereich gegenüber von meinem Bett.

Auch hier habe ich nicht viel verändert. Nur etwas aufgeräumt, abgestaubt und zurecht gerückt. Zusätzlich dazu kam ja dann noch das &-Zeichen und die beiden kleinen Elefanten, die ihr schon aus meinem einen DIY kennt.

Das ist dann das Endergebnis des kleinen Makeovers unseres Schlafzimmers.

Packt euch manchmal auch die Lust etwas in eurer Wohnung zu verändern?

xx Karo

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

  1. Hi Karo,
    das ist ja wirklich richtig schön geworden 🙂 Besonders die Idee mit der Weltkarte gefällt mir besonders gut. Als Kind hatte ich eine gute Freundin – deren Eltern sind viel gereist und hatten eine riesige Weltkarte im Wohnzimmer hängen, in der sie mit verschiedenen Pinnnadeln die Orte markiert hatten, an denen sie schon waren. Fand das damals total faszinierend und musste da gerade irgendwie dran denken 😉
    Liebe Grüße, Kerstin

    1. Hallo Kerstin,

      vielen Dank! Ich liebe es auch zu reisen deshalb musste ich auch diese Karte unbedingt haben!
      Ja das haben ja viele 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.